FAQ

FAQ

Das solltest du über das Zeitung austragen wissen

Was für Sendungen trage ich eigentlich aus?

Deine Nachbarn bekommen verschiedene Sendungen von dir. Das können Verlagsobjekte, Prospekte, Kataloge und Warenproben sein.

Wie komme ich an die Sendungen?

Für jeden Bezirk ist ein bestimmter Ansprechpartner tätig. Dieser sogenannte „Vertriebsinspektor“ sorgt dafür, dass du alles pünktlich bekommst. Die Zeitungen liegen vor deiner Haustür, sodass du direkt nach der Schule mit dem Zeitung austragen beginnen kannst.

Wann trage ich die Sendungen aus?

Zeitungen werden regelmäßig verteilt. Das heißt: Du musst dir zweimal pro Woche etwas Zeit dafür freihalten. Ausgetragen wird jeweils mittwochs und samstags. Wann du nach der Schule beginnst, ist dir überlassen. Hier bist du dein eigener Boss! Wichtig ist, dass die Zeitungen bis zum Ende des Tages bei dem Verbraucher angekommen sind und du mit der Arbeit fertig bist.

Wie lange bin ich beim Zeitung-Austragen unterwegs?

In der Regel brauchst du fürs Verteilen etwa ein bis zwei Stunden. Wie lange es genau dauert, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab:
• Größe deines Bezirks: Wie groß ist die Gegend, in der du Zeitungen austrägst?
• Fortbewegung: Bist du zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs?
• Übung: Wie geübt bist du schon? Am Anfang dauert es länger und nach einer Weile geht’s ganz fix.

Was ist wenn ich krank bin oder mal Urlaub mache?

In solchen Fällen kannst du dich immer an deinen Vertriebsinspektor wenden. Kennst du jemanden, der das Zeitung austragen für dich übernehmen möchte? Prima! Dann kannst du deinen Freunden oder Geschwistern diese Aufgabe übertragen. Voraussetzung dafür ist, dass dein Vertriebsinspektor zugestimmt hat und deine verantwortungsvolle Vertretung den Job ebenfalls zuverlässig ausführt.

Bin ich bei meinem Schülerjob versichert?

Ja, bist du – und das ist auch sehr wichtig! Deine Vertriebsdienstleister meldet dich bei der Berufsgenossenschaft an, sodass du beim Zeitung austragen einen Versicherungsschutz hast.